Als ich über den Rajska rzeźnia (Paradiesischen Schlachthof) schrieb, mischte sich Begeisterung mit einem Gefühl des Unbefriedigtseins. Bei der Lektüre des dritten Buches von Krzysztof Śliwka, Niepogoda dla Kangura (Schlechtes Wetter für das Känguruh), wußte ich nicht, was sich womit mischen soll.

„die fäden genauso. ja, jeder faden / hat zwei enden. auch die marionette / zieht an den fäden, nur von der anderen seite. / und führt die hand des puppenspielers? und der freut sich!”

„gewöhnlich 100 gramm Baczewski Kosher / mit grapefruitsaft / hier beginnt die geschichte / von den heimreisen in die flüsse der kindheit” (Aus dem Polnischen von Ursula Kiermeier)

„das erste Gedicht schrieb ich / 1992 für mein Mädchen / über den Wald den Mond über sie also / ich bin schwul” (Aus dem Polnischen von Bettina Eberspächer)

„FA-art” – Vierteljahreszeitschrift für Literatur.

Herausgegeben mit Unterstützung des Ministeriums für Kultur und Kunst der Republik Polen vom Bevollmächtigten für das Projekt "Frankfurt 2000" und der Villa Decius, Arbeitsgruppe Literatur MTK 2000. Mitfinanziert von der Stiftung für Deutsch-Polnische Zusammenarbeit aus Mitteln der Bundesrepublik Deutschland.

Zapraszamy na zakupy

  • Kup kwartalnik
Strona 4 z 4

może zainteresuje cię też…

  • Wszyscy jesteście postmodernistami!
    Wszyscy jesteście postmodernistami!

    Konrad C. Kęder: Wszyscy jesteście postmodernistami! Szkice o literaturze lat dziewięćdziesiątych XX w.
    Wydawnictwo FA-art 2011. ISBN 978-83-60406-13-7​
    e-book: Wydawnictwo FA-art. Katowice 2015. ISBN 978-83-60406-54-0

    „Panie i Panowie! Poetki i poeci! Urodzeni po 1960 roku laureaci konkursów i przyszli nobliści! Wszyscy jesteście postmodernistami. A jeśli wy jesteście postmodernistami — to ja nie (chociaż kiedyś byłem)”.

    w szkice Czytaj dalej...

Strona www.FA-art.pl wykorzystuje informacje przechowywane w komputerze w formie tzw. ciasteczek (cookies) do celów statystycznych. Dowiedz się więcej.